Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn

DatumZeitOrt
16.11.18 18:00Musiksaal

100 Jahre Frauenwahlrecht

Das Theaterstück von F. Thomas Gatter erinnert an den 19. Januar 1919. An diesem Tag beteiligten sich Millionen Frauen in Deutschland zum ersten Mal an politischen Wahlen. Anita Augspurg, eine der intellektuellsten und konsequentesten Vertreterinnen der ersten Deutschen Frauenbewegung, hatte maßgeblichen Anteil daran, dass das Frauenwahlrecht endlich Wirklichkeit wurde. Der 19. Januar vor hundert Jahren wurde für die gebürtige Verdenerin Anita Augspurg zum Tag des Triumphes. Birgit Scheibe steht als Anita Augspurg allein im Rampenlicht, doch sie ist nicht einsam. In ihrem Ringen um die politische Gleichstellung der Frauen hat sie Bündnispartnerinnen. Nicht nur ihre Lebensgefährtin, sondern zahlreiche andere Frauen – Suffragetten, Politikerinnen, Mitglieder demokratischer Parteien, Künstlerinnen – sie alle kämpfen auf vielen Ebenen der Gesellschaft für das Frauenstimmrecht. Eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der SG Elbtalaue.

Regie: Susanne Baum / Musikalische Begleitung: Karin Christoph

Eintritt: 5 Euro


Karten für Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn reservieren


DatumVerfügbarkeit
16.11.1830 Plätze

Reservierungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.